Über den Missbrauch des Begriffs der »Verschwörungstheorie« (25.02.2022)

Das bin ich, mit einer Rede über den Missbrauch des Begriffs der »Verschwörungstheorie«, bei Werner Krafts Offenem Mikrofon »Rechtsstaat in G-Fahr« auf dem Karlsruher Stephanplatz, Freitag, 25. Februar 2022.

Rasierer für Konservative (22.03.2022)

(via Lollipops for Equality)

»Stop giving your money to woke corporations that hate you.«

Harald Schmidt: Schweinegrippenjournalismus (YT-Upload 16.11.2021)

Den Vergleich mit »Böhmermann 2020« bitte im Eigenbau ergänzen.

Warst du etwa draußen??? (02.05.2020)

Eineinhalb Jahre alt, aber, wie man so sagt, »von ungebrochener Aktualität«.

Ken Jebsen: »Wie weit würdet ihr gehen« (verlinkt am 15.11.2021)

https://www.youtube.com/watch?v=3mv5kZe9YU4

Ja, das ist Ken Jebsen. Ja, ich verlinke den hier. Hat mich früher kaum interessiert, ich konnte mir meine Meinungen immer auch ohne ihn bilden. Hab irgendwann mal in seinen Unterhaltungen mit Mathias Bröckers gelesen, auch wenn audiatur et altera pars keine Maxime mehr ist, die sich noch zum Sammeln von Tugend-Fleißkärtchen eignet. Hier bringt er allerdings sehr treffend auf den Punkt, was der Sinn von »Wehret den Anfängen« ist. Denn die Kunst besteht darin, die Anfänge als solche zu erkennen und im rechten Moment der eigenen Intuition zu vertrauen. Denn wenn man nachher schon mittendrin ist, sind es keine Anfänge mehr, und mit dem Wehren wird es dann schwierig.

Ernst Wolff: »Kann es tatsächlich sein, dass alles, was wir erlebt haben, geplant war?« (24.08.2021)

Zu dieser sogenannten »Verschwörungstheorie« habe ich hier einen Blog-Artikel gepostet.

Psychologin Pracher-Hilander: »Wir brauchen die Masse nicht!« (16.08.2021)

Eine sehr nachdrückliche Bloßstellung des »psychologischen Designs« der Corona-Maßnahmen.

Michael Esfeld: »Missbrauch der Wissenschaft« (24.04.2021)

Michael Esfeld kenne ich schon lange als klugen Wissenschaftstheoretiker. Ich bin angenehm überrascht, dass er sich sehr klar und kritisch zum Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung positioniert.

Bernd Gnann: »Angschd un Schiss« (22.04.2021)

Einer von hier, Raum Karlsruhe. Geschäftsführer von Baden TV (guck I ned), leitet das Karlsruher Kammertheater (gang I ned), hat’s Karlsruher Covid-Autokino oigricht (war I no ned). Aber recht hat er!

Michael Hatzius: Die Echse spielt die Coronakrise mit Enten nach. (11.10.2020)

Bündiger geht’s nicht.

Kaiser vs. Sellner – Die große Debatte! (19.12.2019)

Man kann sich mit einem, dessen Ansichten man nicht teilt, trotzdem sachlich unterhalten. Warum ist Gunnar Kaiser nicht Dozent an einer Journalistenschule?

Goldene Kamera 2016, Klaus Kinski alias Max Giermann (08.02.2016)

Wurde Kinski zu Lebzeiten auch schon so persifliert?